Winterpauschalen

Skifahren & Snowboarden

Pistenglück und Schneespaß in Pfronten. Hier sind abwechslungreiche Winterferien garantiert. Auf die Pisten, fertig, los!

 

Pistenglück für Skifahrer und Snowboarder im Wintersportort Pfronten. Überschaubar aber vielseitig bieten 3 Skigebiete für Anfänger und Fortgeschrittene die richtige Piste: auf der Hochalpe am Breitenberg, im Skizentrum Pfronten- Steinach und dem Sonnenlift in Pfronten Röfleuten. Insgesamt 13 Seilbahn- und Liftanlagen mit über 20 Pistenkilometern sowie großer Fun Park bieten kurzweiligen Winterspaß. Wer dann noch nicht genug hat, der geht zum Nachtskilauf auf einer der längsten Flutlichtpisten im Allgäu oder zum Aprés Ski in eine der gemütlichen Lifthütten. 

 

Langlaufen im Allgäu

Abseits der Pisten lässt sich der Winter beim Langlaufen entdecken. Ob klassisch gemütlich durch das verschneite Pfrontener Tal gleiten oder beim Skating sportliche Höchstleistungen erbringen.

 

Auf über 45 km gespurten Langlaufloipen in allen Schwierigkeitsgraden finden Langläufer viele Wege die Winterwunderwelt zu erkunden. Das atemberaubende Bergpanorama und traumhafte Ausblicke in die märchenhaft verschneite Landschaft sind die stetigen Begleiter. Tief die frische Winterluft einatmen und die unvergesslichen Natureindrücke auf sich wirken lassen- das ist Wintergenuss pur. Kein Wunder, dass Langlaufen zu den gesündesten Sportarten überhaupt gehört.

Und wer am Tag nicht genug vom sanften Spaß auf den zwei Brettern bekommt, für den gibt es auch noch die Nachtloipe. Anfänger, aber auch geübte Langläufer sind bei den örtlichen Skischulen bestens aufgehoben. Ausgebildete Langlauflehrer vermitteln nicht nur die Technik, sondern halten auch modernstes Leihmaterial bereit.

 

 

Grenzenlos Tourenskifahren

Das ganzheitliche Ski- Erlebnis!

 

Wem das Abfahren im alpinen Skisport zu einseitig ist oder zu wenig Herausforderung bietet, der sollte es Mal mit dem Tourenski probieren- und sich damit nicht nur das breite Spektrum der Ski- Abfahrt im Tiefschnee erschließen, sondern vor allem den Bereich des Aufstiegs. Denn im Gegensatz zu den Abfahrern lassen sich Tourenski- Fahrer nicht bequem vom Skilift den Berg hinaufschleppen: Sie machen das selbst und steigen erstmal nach oben, was sie später als Abfahrt genießen wollen. Das bedeutet ein völlig neuartiges Ski- Erlebnis, denn im Gegensatz zum Geschwindigkeitrausch beim Bergabfahren ist man beim Touren natürlich weitaus langsamer unterwegs und hat demzufolge eine ganz andere Wahrnehmung von der umgebenden Natur.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Meyer